Die Welt des Kranken verstehen
Patienten-Betreuung
Das Selbstbewusstsein stützen

Zur Demenz-Therapie gehören nicht nur Medikamente, die das Fortschreiten der Krankheit verlangsamen. Es gibt auch nichtmedikamentöse Behandlungsformen, die speziell für dieses Leiden entwickelt worden sind.

US-Forschung. (Bild:dpa:)
Neue Hoffnung
Leukämie-Medikament soll helfen

US-Forscher sind auf einen Schlüsselfaktor bei der Entstehung von Alzheimer gestoßen: Sie haben ein Protein identifiziert, das entscheidend an der Bildung der Eiweißverklumpungen im Gehirn beteiligt ist.

Fit im Kopf: Wer sein Gedächtnis immer wieder fordert, tut schon eine Menge, um der Demenz vorzubeugen
Vorbeugung
Halten Sie Körper und Geist auf Trab

Welche Risiken Sie ausschalten können. Je älter wir werden, desto größer ist die Gefahr, an einer Demenz zu erkranken. Das Alter ist also ein entscheidender Risikofaktor.

Die Therapie mit Antidementiva soll so früh wie möglich beginnen
Medizinische Versorgung
Welche Medikamente helfen können

Nachlassende geistige Fähigkeiten und größer werdende Schwierigkeiten, den Alltag selbstständig zu bewältigen, sind bei der Alzheimer- Krankheit die Folge des Zellsterbens in bestimmten Hirnregionen.

Alzheimer: So schützen Sie Ihr Gehirn
Alzheimer
So schützen Sie Ihr Gehirn

Der schnelle Tod der Nervenzellen. Hier gibt es Antworten zu Fragen wie: Welche Warnsignale sollten man nicht übersehen? Welche Medikamente können helfen?

Liebevolle Betreuung ist ein absolutes Muss
Pflege
Angst vorm allein sein

Etwa zwei Drittel der an einer Demenz erkrankten Menschen werden in der eigenen Familie versorgt und  gepflegt. Zum Teilwerden die Angehörigen dabei von ambulanten Pflegediensten unterstützt.

Die Unterschiede. (Bild: dpa.)
Bin ich nur vergesslich
Oder schon dement?

Die wichtigsten Unterschiede. Keine Sorge, wenn Sie nicht mehr wissen, wo Sie Ihren Wagen geparkt haben. Sie befinden sich in guter Gesellschaft! Vielen Menschen passiert das mehr oder wenig oft.

Die Schauspielerin Andrea Sawatzki
Sawatzki
Buch über Alzheimer

Die Schauspielerin Andrea Sawatzki (49) debütiert als Romanautorin. In der RBB-Talkshow „Thadeusz“ sagte sie am Dienstagabend, das Buch „Ein allzu braves Mädchen“ werde im Frühjahr herauskommen.

Der Buch-Tipp zum Thema "Alzheimer"
Demenz
Buch-Tipps

Für Betroffene im frühen Stadium der Erkrankung und – mehr noch – für ihre Angehörigen gibt das Buch der Stiftung Warentest „Demenz – Hilfe für Angehörige und Betroffene“ Rat bei allen Fragen der Demenz.

Gesundheit
Unsere Partner
Medizin & Gesundheit
Klinik am Ring